26. Februar 2013

Komplimente

Mittlerweile wurde ich schon wieder von einigen Leuten darauf angesprochen, dass ich abgenommen hätte. Am Freitag von Gästen, die jeden Monat eine Versammlung bei uns haben, gestern von meiner Tante.
Das tut gut und spornt noch mehr an, weiter zu machen.

Was ich allerdings überhaupt nicht mag, sind einige Sprüche von Freunden, wenn ich zB. übers abnehmen rede.

"Du bist doch nicht fett."
"Du bist nicht zu dick."
"Du brauchst doch nicht abnehmen."
"Deine Figur ist doch gut so."
"Du hast eben eine weibliche Figur."

Es gibt viele, die mir sagen, ich wäre nicht zu dick. Ich weiß auch selbst, dass ich nicht fett bin. Und "dick" ist eine Sache der Definition. Die einen finden mich dick, die anderen nicht. Das ist genau wie mit dem Übergewicht. Laut BMI habe ich im Moment 400g zu viel. Und 400g ist nicht viel. Manche sagen, ich sehe normalgewichtig aus, andere sagen, ich bin mollig. Ich selbst finde auch... Ich bin mollig. Mich stört mein kleiner Schwimmring am Bauch und Oberschenkel, Oberarme und Po dürften auch gerne etwas fett verlieren.

Was mich an diesen Sätzen aber wirklich stört, ist die Formulierung.
Keiner sagt "Du bist doch dünn!" oder "Du bist doch schlank!"
Und genau das ist der Punkt.
Denn ich WILL schlank sein. Und ich will, dass Menschen mich so sehen.
Also wünsche ich mir, dass die Leute solche Sätze wie die da oben stecken lassen und mich weiter meine Diät machen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen